Reitverein Oberallgäu Muderbolz e.V.0
0
00
50 Jahre RVO

Bedarf war vorhanden!

Jubiläum Reitverein RVO Muderbolz feiert 50-jähriges Bestehen

Tiefenbach-Muderbolz. "Mit gesammelten 30000 D-Mark wurde der Reitverein Oberallgäu Muderbolz (RVO) vor 50 Jahren gegründet. Bereits 45 Mitglieder zählte der Verein damals. Das zeigte, dass Bedarf vorhanden war“, sagte Gründungsmitglied Georg Nyga. Das „gute Miteinander“ zwischen RVO und Gemeinde hob der Ofterschwanger Bürgermeister und Vereinsmitglied Alois Ried bei seiner Begrüßung besonders hervor. Auch, dass sich die Reitanlage so harmonisch ins Landschaftsbild des Tiefenberger Moors eingliedere, lobte Ried und versprach weiterhin Unterstützung bei künftigen Veranstaltungen durch die Gemeinde.

Knapp 70 Personen folgten der Einladung des RVOs in die Alpenrose in Tiefenbach. In einem Rückblick mit zahlreichen Bildern gab Vorsitzende Jenny Speiser einen kleinen Einblick in der Vereinsgeschichte: 1966 wurde eine Reithalle gebaut. Unter Leitung von Barbara Herz-Langheld stellten sich 1968 bereits erste Turnierfolge ein und Anfang der 70er Jahre gab es in Muderbolz die jüngste Voltigiergruppe Deutschlands. Als „Meilenstein“ bezeichnete Speiser die Schenkung der Reitanlage im Jahr 1995 durch Michael Renner an den RVO. Außerdem hoffe Sie, dass sich auch in Zukunft immer wieder Mitglieder für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein finden werden und dankte gleichzeitig allen bisherigen Vorstandsmitgliedern für deren Einsatz. Aktuell zählt der Verein 127 Mitglieder.

Im Rahmen des Rückblicks wurden auch die Ehrungen durchgeführt. Geehrte wurden Barbara Herz-Langheld sowie Ilse und Georg Nyga für 50 Jahre Mitgliedschaft, Dagmar Mühlegg für 35 Jahre Mitgliedschaft und 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Vorstandschaft, Gertrud und Angelika Hangl für 30 Jahre Mitgliedschaft und Christof Gentner für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Vorstandschaft.

Barbara Herz-Langheld blickte auf gute und schlechte Zeiten zurück. Zeitweise hatte sie 3 Pferde gleichzeitig im Stall. Sie freue sich, in ihrem hohen Alter immer noch mit einem "geborgten" Pferd die Reitanlage nutzen zu dürfen und fügte hinzu, dass die vergangenen 30 Jahre zu den guten Zeiten gehörten und dankte damit Christof und Claudia Gentner, die die Anlage seit 1988 gepachtet haben.

Die ehemalige Vorsitzende Dagmar Mühlegg sagte „Machen, einfach machen!“. Das sei immer das Motto der damaligen Vorstandschaft gewesen. Viele Ideen spukten den seinerzeit „Jungen“ durch den Kopf. Gemeinsam und mit Rat der älteren Mitglieder konnten davon einige umgesetzt werden. So wurde eine Beregnungsanlage in die Reithalle eingebaut, die Pferdeboxen bekamen Fenster und Paddocks und Koppeln wurden gekauft. Stellvertretend für die bereits verstorbenen Mitglieder erwähnte Mühlegg besonders Sepp Herz, Steffi Graf und Karl Held, die sich sehr für die Belange des Vereins engagierten. Nicht zu vergessen seien natürlich auch die Pferde, unsere Kameraden ohne die der Sport nicht möglich wäre.

Auf das Fest zum 100-jährigen Jubiläum freue er sich heute schon, um es mit den Anwesenden zu feiern, sagte Christof Gentner mit einem Augenzwinkern und danke auch seiner Frau Claudia, die sich immer sehr für den Verein eingesetzt hat. Bereits seit 1986 führen Christof und Claudia Gentner die Reitschule mit großem Erfolg. Hier steht im nächsten Jahr das Jubiläum für 30 Jahre an.

 

Von links: Vorsitzende Jenny Speiser, Ilse Nyga, Barbara Herz-Langheld, Georg Nyga, Christof und Claudia Gentner, Angelika Hangl, Dagmar Mühlegg und 2.Vorsitzende Carola Schönfelder.        Foto: Andi Reimund

zu den Bildern



RVO Muderbolz e. V., Muderbolz 8, 87527 Ofterschwang